Es bedarf nur eine Entscheidung, um 3 wichtige Dinge zu verändern

Heute bin ich mit meinem Sohn den Schulweg per Fahrrad gefahren. Wir wollten testen, wie gut es klappt. Ab August geht es dann immer mit dem Fahrrad zur Schule. Für meinen Teil, wollte ich nur die beruhigende Sicherheit haben, das mein Sohn vertraut mit dem Fahrrad zur Schule fahren kann. Doch auf dem Weg ist noch etwas ganz anderes mit mir passiert. Ich spürte wieder die Freiheit und Leichtigkeit, welche man auf dem Fahrrad wahrnehmen kann. Der frische Wind, welcher um die Nase weht, staufreie Wege und das gute Gefühl der Bewegung. Sofort kam mir ein Gedanke auf: “ Ich kann doch auch zukünftig in der Stadt das Auto stehen lassen.“

Zuhause wieder angekommen recherchierte ich all meine Gedankengänge. In die Suchmaschine tippte ich folgenden Satz ein: “ Vorteile und Ersparnisse, wenn man vom Auto auf das Fahrrad umsteigt.“ Natürlich weiß ich, welche Vorteile es bringt, aber ein Hirn braucht es schwarz auf weiß. Die Fakten hoben meine Euphorie nochmals um ein Vielfaches an. Ich kann mehrere vermeintliche Probleme auf einmal lösen. Unseren geliebten Planeten schonen, meinen Körper wieder etwas Formen, meinen Geldbeutel für schöne Dinge füllen, mich ausgeglichener fühlen, meinen Kindern ein gutes Vorbild sein. Na, wenn dies mal nicht schlagkräftige Argumente sind.

Wer mich kennt der weiß, das es nicht bei euphorischen Gedanken bleibt. Da mein altes Fahrrad tatsächlich quietschend alt ist, kaufte ich mir gleich heute ein Neues. Dazu noch einen Kindersitz für meine Tochter und glühende Vorstellungen, wie wir zukünftig nun mit dem Fahrrad durch Leipzig fahren.

Auch wenn man sich vordergründig keine Gedanken um unsere Umwelt macht ( ich gestehe, ich gehöre auch dazu), so kann man doch Gutes für diese tun. Ich hatte als ersten Gedanken, mein Wohlgefühl im Auge. Und mal ganz ehrlich, glückliche Menschen sind wie eine Vitamintablette ( oder wer es natürlicher mag: ), eine Portion Obst für unseren Planeten. Da strömen soviel wertvolle/aufbauende Energien durch die Luft. Tief einatmen und genießen. In diesem Sinne: Ein fröhliches Radeln.

 

 

Fahrrad-statt-Auto

Urheber: scorecompass.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s