Der Mensch braucht Lebensfreude, wie die Luft zum atmen

Was für ein wundervoller Tag doch gestern war. Meine Freunde lachten, spielten und aßen Sushi mit mir. Wir waren komplett vom „Corona-Universum“ abgetrennt. Wundervoll. Und ich spürte genau, was uns Menschen seit einem Jahr dringend fehlt. Verbundenheit, Lachen, Freude, Nähe, …

Und kaum bist du wieder im Hier und Jetzt, wirst du überschüttet mit Nachrichten. Es gibt kein anderes Thema mehr und stets mit der hypnotischen Symbolkraft: “ Wir sind Alle krank und in größter Gefahr.“ Ich stelle mal eine These auf, wenn du es schaffst, die Medien für eine längere Zeit auf „stumm“ zu schalten, hört die Hypnose auf. Du wirst wieder durchatmen können und in deine eigene Kraft kommen. Du wirst eventuell feststellen können, das es paradox ist, sich als gesunder Mensch testen zu lassen. Du wirst eventuell spüren, wieviel Macht ( im positiven Sinne) in dir steckt. Du wirst sehen können, was du alles bewirken kannst. Und vor allem wirst du wieder eine Verbindung zu dir und deinem Körper herstellen können.

Jetzt ist es eher so, wenn du auf das „Außen“ vertraust, das du dich nie in Sicherheit wiegen kannst. Selbst wenn du dich gesund und stark fühlst, könntest du „die Krankheit“ in dir tragen. Wirklich? Wer sagt das? Virologen? Mmmmh, da gibt es ganz unterschiedliche Sichtweisen. Doch wer ist hier der wirklich Wissende? Bist nicht du derjenige, welcher genau weiß/spürt, wie es dir geht? Wie geht es dir damit, wenn dir Jemand Fremdes sagt, du darfst nicht mehr deine Eltern/Großeltern sehen/Umarmen? Das ist OK, weil es zu gefährlich ist? Tatsächlich? Mir wurde letztes Jahr gesagt, ich sei verantwortungslos, weil ich zu meiner Pflegebedürftigen Mutti fahre. Und sie auch noch umarme und ihr Nähe schenke. Welch große Gefahr. Aber soll ich dir von meiner Erfahrung berichten? Meiner Mama geht es gut. Sie fühlt sich getragen und verstanden. Sie möchte keinen Mundschutz tragen, da es ihr damit schlecht geht. Sie möchte keine Impfung, weil sie sich ohne gesund fühlt. Sie möchte autonom entscheiden können, wie sie sich gesund hält. AUTONOMIE. Wir haben sie abgegeben, weil wir scheinbar zu wenig vertrauen in uns tragen. Wenn du dich dafür entscheidest, dich Testen und Impfen zu lassen, ist das für mich absolut in Ordnung, wenn du es tatsächlich selbst entschieden hast. Hast du dies, oder hat dich die hypnotische Angst dazu gebracht?

Es wird in Dauerschleife gesendet, das wir doch nur die „Alten“ schützen wollen, aber habt ihr mal die „Alten“ gefragt, was sie wollen? Habt ihr mal genau beobachtet, wie es ihnen tatsächlich geht? Abgetrennt in Altenheimen, einsam und der verordneten „Hilfe“ ausgeliefert?

Wenn der Schutz vor einem Virus soweit geht, das wir Jegliches Mensch-Sein ablegen, was ist das daraus gewonnene Leben tatsächlich wert? Ist es tatsächlich wertvoll, wenn unsere Kinder mit Mundschutz auf einem Spielplatz spielen? Ist es wertvoll, wenn Menschen aus Existenzängsten heraus sich das Leben nehmen? Ist es wertvoll, wenn wir uns in Lager teilen und uns „bekriegen“. Befürwörter gegen Kritiker? Ist es wertvoll, wenn sich der Fokus täglich nur noch um Krankheit dreht? Nur noch einmal die Zähne zusammenbeißen und dann haben wir es geschafft. Dies sagen sie uns seit einem Jahr.

Ich vertraue einzig und Allein nur mir selbst zu 100%. Alles Andere, Mensch oder Sachlage, prüfe ich genauestens mit all meinen Sinnen. Fühlt es sich stimmig an oder ist da irgendetwas, was in mir Unbehagen auslöst? Dann schaue ich genauer hier.

Ich wünsche dir wieder Freude und das Gefühl der Verbundenheit in dir. Letztendlich hast du immer die Wahl. Ich hatte sie auch. Ich wählte die Autonomie. Ich will es nicht verschönern, es ist nicht einfach so zu leben. Noch wirst du dadurch ein „Exot“ in deinem Umfeld sein. Du wirst eventuell als Verantwortungslos, unsozial und schlimmstenfalls als Verschwörungstheoretiker (Unwort des Jahrzehnts) bezeichnet. Du wirst dich nicht wirklich verbunden fühlen. Aber lass dir nichts einreden. Du bist der Wissende für dich. Du Allein weißt, wer du bist. Ich weiß, das ich weder unsozial noch verantwortungslos bin. Ich bin Mensch und möchte menschlich bleiben. Ich möchte Selbst bestimmt Leben. Und ich weiß, ich bin nicht Allein.

Das Lächeln der Herzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s