Energien entstören

Hach, was für ein weites, wundervolles Feld sich heute wieder eröffnet hat. Ich war zu Besuch bei meiner wundervollen, inspirierenden Freundin. Wir tauschten uns über so Einiges aus, aber am spannendsten war, als ich von den höchst anstrengenden Telefonaten mit meiner Mutti erzählte und meine Freundin dann 2 gebogene Metallstäbe herausbrachte. Sie richtete diese in meine Richtung und beide Stäbe gingen auseinander. Sie erklärte mir das Prinzip des aufspüren von Energien (positive oder negative). Wow, dies wolle ich natürlich auch selbst ausprobieren. Und es funktioniert! Es funktioniert tatsächlich. Du kannst ganz einfach und kostengünstig eigene sogenannte Wünschelruten herstellen. (Quellen hierfür findest du zu genüge im WWW). Du kannst alles mögliche damit abfragen, aber bleiben wir kurz beim aufspüren von Energien. Du hältst die Stäbe ganz locker nach unten gerichtet und fokussierst deine Absicht. Zum Beispiel stehst du in deinem Wohnzimmer und fokkussierst dich auf die Frage, welche Energie hier schwingt. Nun hebst du locker deine Arme in Brusthöhe und die Stäbe kreuzen sich nun oder gehen auseinander. Wenn diese sich kreuzen, ist die Energie im Raum ( oder wenn du für einen Menschen gefragt hast, eher gestört-negativ). Nun kannst du diese entstören. Dazu kannst du die Stäbe zur Seite legen. Du fokkussierst dich wieder auf deine Absicht, nämlich diese Energie zu entstören – im Raum, bei einem Gespräch,bei einem Menschen etc. Wichtig ist, es gibt den freien Willen, soll heissen, du kannst nicht einfach ein fremdes Haus, einen anderen Menschen entstören, ohne dessen Einwilligung. Diese kannst du dir persönlich geben lassen oder auch gedanklich darum bitten. Sei im Bewusstsein, das die Energie durch dich fliesst, das es sich hierbei um göttliche Energie handelt – oder wenn du mit der Begrifflichkeit Gott schwierigkeiten hast, nimm gerne andere für dich passendere – universelle Energie, Raum, Feld, … wichtig ist, das du wie ein Transmitter fungierst. Du schöpfst aus einer unendlichen Quelle, diese fliesst durch dich und wandelt Energien wieder so um, das sie störungsfrei fliessen können. Am Ende bedankst du dich noch. Dies habe ich gemeinsam mit meiner Freundin in Bezug auf meine Mutti ausprobiert. Energien aufgespürt — die Stäbe kreuzten sich. Dann haben wir gemeinsam in Stille entstört. Test mit den Stäben danach — sie gingen auseinander. Aber dann folgte der spannendste Teil, meine Mutti rief wie jeden Abend an. Ich traute meinen Sinnen nicht. So entspannt hatte ich meine Mutti schon ewig nicht mehr erlebt. Am Ende des Telefonates lachte sie sogar und in mir war so eine Freude — und ich spürte diese unbändige Lust darauf, mehr in dieses Feld einzutauchen, nicht durch lesen oder Videos aufsaugen, nein, durch üben, ausprobieren, selbst entdecken. Und das mache ich jetzt, … nun gut, jetzt versuche ich irgendwie ins Bett zu kommen, da der Wecker morgen wieder 4 Uhr laut schrill und unerbitterlich mich aus dem Bett ziehen wird. Und dabei bin ich gerade so voller Entdeckerfreude. Morgen früh, so jetzt zumindest meine Lust, werde ich euch noch während meiner Fahrt zur Arbeit etwas mehr zu diesem Thema erzählen. Für heute mag es erst einmal genügen, obwohl ich gerade innerlich wie ein Schaumbad bin – ich sprudele fast über vor FReude. Dann doch eher ein Sprudelbad. Ok, morgen gehts weiter … schlaft gut ihr LIeben – bestmöglichst Störungsfrei.

Chrissy

Veröffentlicht von Flyingsoul

Lebenskünstlerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: